Massive Zedernholzmöbel richtig pflegen

Massive Zedernholzmöbel richtig pflegen

Möbel aus Massivholz sehen sehr edel aus, sie fühlen sich gut an, sie lassen sich sogar recyceln und sind äußerst robust. Trotzdem kann es passieren, dass massive Zedernholzmöbel einen Kratzer oder eine Schramme haben. So etwas ist zwar ärgerlich, lässt sich aber mit den richtigen Pflegemitteln wieder in den Griff bekommen. Was bei furniertem Holz deutlich sichtbar bleibt, ist bei massivem Holz kein allzu großes Problem. Oft reichen schon alte Hausmittel aus, um massive Zedernholzmöbel wieder wie neu aussehen zu lassen.

Viele Vorteile


Möbel aus massivem Holz haben gegenüber furniertem Holz viele Vorteile. So sind Tische, Kommoden und Schränke aus Massivholz strapazierfähiger als die furnierte Ware. Massive Zedernmöbel sind qualitativ hochwertig, die Oberflächen sind nicht einfach nur verleimt und es handelt sich um ein reines Naturprodukt. So können sich Möbel aus massivem Holz nicht elektrostatisch aufladen und sie interagieren mit der Luftfeuchtigkeit im Raum. Die Poren des Zedernholzes nehmen die Feuchtigkeit auf und wenn die Luftfeuchtigkeit im Zimmer nur gering ist, geben sie sie wieder ab. Auf diese Weise fungieren Möbel aus massivem Holz wie ein Regulator für eine stets gesunde Raumluft. Die Möbel selbst nehmen dabei aber keinerlei Schaden.

Massive Zedernholzmöbel richtig schützen

Wer sich für massive Zedernholzmöbel entscheidet, hat auch was den Schutz und die Pflege des Holzes angeht, viele Vorteile. Da die massiven, schönen Möbel unempfindlich sind, müssen nur die Oberflächen in regelmäßigen Abständen vor Verschmutzungen geschützt werden. Bei der Pflege stehen mehrere Möglichkeiten zur Verfügung. Spezielle Öle, die das Holz schützen, sind hier eine gute Wahl, damit die Massivholzmöbel aus Zedernholz lange Zeit ihren Glanz behalten. Das Öl schützt das Holz, lässt aber die Poren offen, damit das Holz atmen kann. Eine Alternative zu Öl ist Wachs, was für eine dünne, schützende Schicht auf der Holzoberfläche sorgt. Zudem bekommt besonders Zedernholz durch das Wachs einen wunderbar warmen Schimmer. Wachs ist wasserabweisend und sollte ein Glas Wasser auf dem Massivholztisch umfallen, dann ist es kein Problem.

Was sollte bei der Pflege nicht verwendet werden?

Möbel aus massivem Zedernholz sind zwar unempfindlich, was aber nicht für aggressive Reinigungsmittel gilt. Hat sich ein Fleck gebildet, dann ist die Scheuermilch aus der Küche nicht das richtige Mittel, um den Fleck wieder zu entfernen. Badreiniger, oder Topfreiniger aus Metalldraht, zerstören sehr schnell die Oberfläche der Massivholzmöbel. Sie hinterlassen unschöne Kratzer und tiefe Schrammen, die sich nur mühsam mit speziellen Holzpflegemitteln wieder entfernen lassen. Bei einem hartnäckigen Flecken ist jedoch eine neutrale Seife ohne Parfümzusätze erlaubt. Mit der Seife leicht über den Fleck reiben und mit einem nicht zu nassen Tuch nachpolieren. Mit einer neuen Schicht Wachs oder Öl bekommt die Oberfläche anschließend eine neue Schutzschicht.

Fazit zu Massive Zedernholzmöbel

Die Zeder ist ein ganz besonderer Baum und wer sich für Möbel aus massivem Zedernholz entscheidet, hat sehr lange Freude daran. Das Holz reguliert auf natürliche Art und Weise die Raumluft, es hat ein herrliches Aroma und ist dazu noch unempfindlich. Bei Flecken oder Schrammen helfen eine neutrale Seife sowie ein spezielles Öl für die Pflege von Zedernholz oder ein Wachs. Sie versiegeln die Oberfläche und schützen sie, ohne dass dabei die Poren des Holzes verstopfen.

Bild: @ depositphotos.com / neznaev

Tommy Weber

* Werbung / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Details im §6 der Datenschutzerklärung